Diözese Bozen-Brixen

  

Mesnertag in Brixen

31. Jänner 2019

Mesnertag 2019

Am Donnertag, 31. Jänner 2019 fanden sich 140 Mesnerinnen und Mesner in Brixen ein, um gemeinsam der Mesnertag zu begehen. Nach dem feierlichen Gottesdienst im Dom mit unseren geistlichen Assistenten Mag. Michael Horrer und weiteren Konzelebranten, begaben wir uns in den großen Saal des Priesterseminars. Die Mesner-Bläser eröffneten die Vollversammlung mit flotter Musik, die Bläser haben auch den Gottesdienst musikalisch mitgestaltet. Diözesanleiter Richard Peer begrüßte, in dem bis auf den letzten Platz gefüllten Saal, die Mesnerinnen und Mesner ganz besonders aber die Ehrengäste: Ehrenmitglied Dr. Luis Durnwalder, Ehrendiözesanleiter Karl Müller aus Augsburg, unseren Ehrendiözesanleiter Lorenz Niedermair und die Mesnerjubilare.

 

Hochw. Herr Georg Martin - Dekan in Klausen, hielt einen heiteren Vortrag zum Thema „Mesner haben Humor“.

 

Im Tätigkeitsbericht wurde eine kurze Rückschau auf das Jahr 2018 mit folgenden Ereignissen gezeigt:

-     11 Mesner besuchten die 5tätige Mesnerschule in Brixen.

-     100 Mesner nahmen an der Wallfahrt in Salurn teil.

-     Am 25. August wurde eine neue Mesner-Fahne am Vigiljoch gesegnet.

-     200 Mesner besuchten die Gebietsschulungen im November.

 

Die Vorschau auf das Jahr 2019 sieht folgender Maßen aus:

-     Die diesjährige Wallfahrt führt uns nach St. Veit am Tartscher-Bichl.

-     Für Ende August ist eine 4tägige Fahrt nach Assisi geplant.

-     Für die Gebietsschulungen im November haben wir die Themen „Heilige und ihre Attribute“ und „Reinigen und Pflegen von Kunstgegenständen“ gewählt. 

 

Nach dem Kassabericht und den Bericht der Revisoren, wurden die Mesnerjubilare geehrt, Konrad Delmonego aus Klausen kann auf 75 Jahre Mesnerdienst zurückblicken, weiters erhielten die Jubilare für 60, 50, 40, 35, 30, 25, 15 Jahre Mesnerdienst eine Urkunde und eine Mesnerkerze, zusätzlich für 35 Jahre das goldene Mesnerabzeichen, für 25 das silberne und für 15 das bronzene Abzeichen.

Einige Grußworte an die Vollversammlung richteten; Ehrenmitglied Dr. Luis Durnwalder, Ehrendiözesanleiter Karl Müller und Ehrendiözesanleiter Lorenz Niedermair.

Der Diözesanleiter dankt allen im Namen der Mesner Gemeinschaft für ihr Kommen, für die Gemeinschaft-Pflege, für den wichtigen Dienst in den Pfarreien, den Mesner-Bläsern für die feierliche Umrahmung und lud alle zum gemeinsamen. Mittagessen ein.

 

 

 

 

Hochw. Herr Georg Martin brachte zum Schluss seines Vortrags folgende:

 

Zehn Gebote für Mesmerinnen und Mesmer

 

1.            Siehe deinen Dienst als Geschenk an Gott!
2.            Lass dir von niemandem die Freude nehmen!

3.            Lerne auch mal „Nein!“ zu sagen!

4.            Betrachte die Menschen in der Sakristei und Kirche als deine „Familie“!

5.            Wenn du beim Explodieren bist, atme tief durch und frage dich:
                „Was würde Jesus hier und jetzt tun?“

6.            Verstehe deine Aufgabe als Brückenbau zwischen den Menschen!

7.            Habe Mut zur Unvollkommenheit – der Gottesdienst ist trotzdem gültig!

8.            Lass dir von anderen Menschen helfen –
               mehrere sollten Bescheid über deine Aufgaben wissen!

9.            Du und die Seelsorger sind Mitarbeiter – auf gleicher Augenhöhe!

10.          Die Worte „Bitte!“, „Danke!“, „Entschuldigung!“ wirken Wunder!

 

Erstellt im Jänner 2019 von Martin Georg Johann, Dekan in Klausen